Blutegelbehandlung

Blutegelbehandlung

Der medizinische Blutegel „Hirudo medicinalis“ hat eine sehr lange Tradition in der Naturheilmedizin, die bis 1500 v. Chr. zurückgeführt werden kann. Die kleinen Helferlein kann man im Grunde als „biologische Apotheke“ bezeichnen. Sie sondern beim Saugen bestimmte Stoffe ab.

Diese wirken hauptsächlich
- entzündungshemmend
- lymphstrombeschleunigend
- antithrombotisch
- immunisierend

Somit eignen sich Blutegel bei Krankheiten mit lokalen, gestauten, durchblutungs- und stoffwechselgestörten Prozessen, wie z.B.
- lokale Entzündungen (Venenentzündung, Abszess, Sehnenscheid- und Schleimbeutelentzündung, Arthritis, Gicht)
- Durchblutungsstörungen (Raucherbein)
- chronische Beschwerden am Bewegungsapparat (Arthrose, Wirbelsäulenbeschwerden, Myogelosen, Spannungskopfschmerz)
- akute Verletzungen (Prellung, Quetschung)

Der gewünschte Effekt tritt häufig direkt nach der Anwendung auf. Meist ist auch nur eine Behandlung nötig.

Blutegel sind als Fertigarzneimittel eingestuft. Sie unterliegen somit bestimmten Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit. Wir verwenden ausschließlich Zuchtegel von einer ausgewählten Zuchtstation. Gerne informieren wir Sie persönlich über die Herkunft. 

Die Behandlungsdauer ist sehr unterschiedlich und kann grundsätzlich nicht genau vorhergesagt werden. Für eine Blutegelbehandlung sollten sich sowohl der Patient, als auch der Therapeut Zeit nehmen. Genauere Informationen erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens.